Skip to main content

Wanderrucksack richtig anziehen

Wanderrucksack richtig tragen

So sitzt der Wanderrucksack richtig

Für jede Wanderung – egal ob Kurztrip, Citytour, Sightseeing oder mehrtägige Wandertouren- das Wichtigste ist, dass der Rucksack richtig am Rücken sitzt und passt. Je besser er abgestimmt auf die eigenen Bedürfnisse ist, desto angenehmer trägt sich das Gewicht. Außerdem verteilt sich bei der richtigen Einstellung das Gewicht ideal auf den gesamten Körper, wodurch auch längeres Tragen kein Problem mehr ist.

Rückenlänge messen

Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass der Rucksack genügend Platz bietet für Ihre Rückenlänge. Ihre Rückenlänge ist der Abstand von Ihrem siebten Wirbel bis zu dem Punkt des Rückens, der auf  Niveau des Beckenkamms bei der Hüfte ist. Klingt schwierig? Ist es nicht. Lsen Sie hier, wie Sie ihren Rücken genau ausmessen können. Ihre Rückenlänge ist eine wichtige Information für die Wahl des richtigen Rucksacks für Sie.

Vorbereiten des Rucksacks

Packen Sie zunächst 6 bis 9 Kilo Gewicht in den Rucksack – was ist in der Vorbereitung egal: Kletterwerkzeug, Wasserflaschen, was auch immer Sie zur Hand haben.  Stellen Sie nur sicher, dass die Last gleichmäßig im Rucksack verteilt ist – von ganz unten bis nach oben.  Stellen Sie außerdem sicher, dass die Schultergurte, Hüftgurt und Lastgurte recht locker eingestellt sind.

  1. Ziehen Sie die Schultergurte stramm

    Nachdem Sie den Rucksack angezogen haben, sollten Sie zunächst die Schultergurte festziehen. Dies zieht den Rucksack ein wenig in die Richtung der Hüfte.

  2. Ziehen Sie den Hüftgurt stramm

    Ziehen Sie den Hüftgurt zunächst etwas an, sodass er gemütlich sitzt. Nicht zu stark, dass Sie die Blutzirkulation zu Ihren Beinen abschneiden, aber auch nicht zu schwach. Denn das Gewicht des Rucksacks soll hier mitgetragen werden. Dazu später mehr, wie Ihre Hüfte den größten Teil der Last tragen kann.

  3.  Positionierung des Hüftgurts

    Greifen Sie mit Ihrem Finger in Ihren Gürtel und finden Sie Ihren Beckenkamm. Der obere Rand des Hüftgurtes sollte in etwa 2 Finger oberhalb des Beckenkamms sein.

  4.  Positionierung der Schultergurte

    Nun ein achten Sie darauf, ob die Schultergurte passend eingestellt sind. Wenn Sie alleine sind, stellen Sie sich vor einen Spiegel und stellen Sie sich seitwärts. Die Schultergurte sollten bündig mit den Schultern und dem oberen Rücken sein. Es sollte sehr wenig Raum zwischen der Rückseite der Schultern und der Riemen sein.

  5. Positionierung der Lastgurte

    Die Lastgurte befestigen den oberen Bereich des Wanderrucksacks mit dem obersten Abschnitt der Schultergurte. Idealerweise sollten diese Bänder einen etwa 45-Grad-Winkel haben, obwohl sie bis 15-Grad davon abweichen dürfen. Ziehen Sie an den Lastgurten, um den Rucksack ein wenig näher an den Körper zu bringen und die Last auf die Hüften im Gleichgewicht zu halten. Achten Sie darauf, dass Sie sie nicht zu fest ziehen, damit sich die Schultergurte nicht zu sehr in die Schultern einschneiden. Testen Sie aus, wie es für Sie am angenehmsten passt.

Rucksack richtig Tragen

Normale Wanderhaltung

Bevor Sie testen, wo Sie das Gewicht des Rucksacks letztlich spüren sollten, lehnen Sie sich ein wenig nach vorne – beugen Sie sich über die Hüfte nach vorne. Dies ist die normale Haltung wie Sie den Rucksack tragen werden. Dies ist die natürliche Haltung des Körpers, um den Körper inklusive Rucksack ins Gleichgewicht zu bringen. Würden Sie nur gerade stehen bleiben, würden Sie feststellen, wie sich der Boden des Rucksack Ihnen zu sehr in den Lendenbereich des unteren Rückens drückt.

Wo das Gewicht liegen sollte

Wenn der Rucksack perfekt sitzt, dann sollten Sie den Großteil des Gewichts im Hüftbereich im Gegensatz zu den Schultern fühlen. Egal wie stark Ihre Schultern sind, Sie wollen nicht das ganze Gewicht nur auf die Schultern laden. Ihre Beine sind viel stärker und können leicht das zusätzliche Gewicht eines voll beladenen Rucksacks unterstützen. Im Idealfall wird auf die  Hüften 65-75% abgeleitet, während von den Schultern 25-35% getragen wird.

Fehler beim Anziehen

Haben Sie zu viel Raum zwischen den Schulterträgern und den Schultern, zeigt es an, dass die Einstellung noch nicht für Ihre Rückenlänge passt und Sie den Abstand zwischen den Schultergurten und dem Hüftgurt verkürzen müssen. Falls die Rucksackkonstruktion nicht weiter verkürzt werden kann oder wenn der Rucksack nicht einstellbar, müssen Sie ein kürzeres Modell ausprobieren.

Wenn die Schultergurte die Schultern umwickeln, aber der Hüftgurt zu hoch in Bezug auf den Beckenkamm angeordnet ist, dann muss der Abstand zwischen der Schulter und dem Hüftgurt erhöht werden.


Ähnliche Beiträge