Skip to main content

BivyPack – Ein Rucksack, in dem man schlafen kann

Kenny Flannery sorgt derzeit mit einer verblüffend einfachen, aber durchaus pfiffigen Idee in der Outdoorszene für Aufsehen: Sein BivyPack ist ein Rucksack mit integriertem Biwak(-zelt), in dem man bei Bedarf direkt schlafen kann. 

BivySack Rucksack Zelt

Der Bivypack: Ein Rucksack mit eingebautem Zelt

Vielleicht entstand die Idee aus der Notwendigkeit heraus, vielleicht aber auch durch seine langjährige Erfahrung als Backpacker. Seine Vision von einem Rucksack stellt er sich so vor:

“Ein ultraleichter Rucksack, der sich in ein kleines Zelt verwandelt – Damit wird Gewicht eingespart und sorgt so für mehr Komfort für Wanderer, Camper und Freestyle-Reisende.”

Kenny Flannery sammelt bereits seit dem Jahr 2007 Reiseerfahrungen und dokumentiert seine Eindrücke und Gedanken auf seiner eigenen Website namens Hobolife.com. Auf dem Crowdfinanzierungsportal Kickstarter startete er vor kurzem nun sein erstes Produkt – den Bivypack. Seine Kampagne endete am 20.01.2016 und hat genügend Sponsoren gefunden, die ihn bei seinem Vorhaben nun unterstützen. Sein Bewerbervideo kann auf jeden Fall überzeugen.

Durch seine authentische Art glaubt man Kenny, dass er seinen Zeltrucksack tatsächlich benutzen wird auf seinen Reisen. Ein besseres Produktmarketing gibt es nicht. Die Idee selbst stammt von ihm, aber er behauptet, dass er sie durch das Tragen von Helium Hiking Ausrüstung kam. Helium Hiking ist eine amerikanische, kleinere Marke, die sich auf Outdoormarkt spezialisiert hat, deren Ausrüstung hochgradig anpassbar ist. Der Zelt-Rucksack selbst wird also über Helium Hiking erhältlich sein.

Technische Details Bivypack

Hier sind die technischen Details zum Bivypack:

  • 50l Packvolumen
  • 700g Gewicht
  • 300 Denier Polyester diamantgewebter Ripstop (Rucksackboden), SilNylon (Biwakdach), SilPoly (Biwakstange)
  • Kohlefaserrahmen zur Unterstützung des Rucksacks und der Biwaksstange
  • Länge: 230cm
  • Breiteste Stelle: 76cm

Bivy Pack RucksackDen Bivypack konnten wir bisher noch nicht testen, allerdings macht er von den den technischen Details her schon eine gute Figur. Vor allem das leichte Gewicht und das einfache Rucksackdesign zeugen davon, dass Kenny nicht zum ersten Mal einen Rucksack auf dem Rücken hatte. Das verarbeitete Material ist auch ein sehr reißfestes und wasserdichtes, sodass hier auch eine gewisse Qualität erwartet werden kann. Kenny Flannery meinte in einem Interview außerdem, dass das Zelt innerhalb von 2min. aufgebaut sei, was auch für ein durchdachtes Produkt steht. Zum Preis hat sich der eingefleischte Backpacker auch schon geäußert: Für ca. 183 Euro wird der Rucksack mit integriertem Biwakzelt zu haben sein.

Wir wünschen Kenny Flannery auf seiner Reise auf jeden Fall viel Erfolg!


Ähnliche Beiträge