Skip to main content

21 Wandertipps, die Sie berücksichtigen sollten

Wanderhinweise Tipps

Wir haben 21 wertvolle Tipps für Sie, worauf Sie beim Wandern achten sollten. Vor jeder Wanderung steht eine gute Planung, mit der Sie sich während der Tour wertvolle Energie und Nerven sparen können.

Planung

Eine sorgfältige Planung im Vorfeld kann so einige böse Überraschungen vermeiden. Eine Stunde Recherche im Internet oder ein Telefonat mit dem ansässigen Touristikbüro kann Ihre Nerven schonen und lässt sie viel entspannter die Natur genießen.

  • Wählen Sie ein Ziel, das mit dem Auto gut erreichbar ist. So können Sie bei drohenden schlechten Wetter besser umplanen.
  • Halten Sie sich an die gut markierten Routen mit leichtem Gelände, festen Campingplätzen und reichlich Wasser in der Umgebung.
  • Planen Sie nicht mehr als 8-10km pro Tag zu Wandern.
  • Achten Sie darauf, wie das Wetter wird, wo naheliegende Raststätten sind und ob Sie irgendwelche Erlaubnisse oder Pässe für das Wandergebiet benötigen.
  • Lassen Sie zu Hause jemanden von Ihren Plänen wissen und bleiben Sie auf dem Wanderweg um notfalls leichter gefunden zu werden.
Wandern Rucksack

Ausrüstung

Dank der leichten Ausrüstung von heute muss ein Rucksack mit kompletter Ausstattung für ein Wochenende nicht mehr als 15kg wiegen.

  • Mieten Sie sich ein Zelt. Viele Ausrüster vermieten Zelte, Rucksäcke oder andere Ausrüstung. Damit reduzieren Sie ihre Startkosten und Sie können sich vor dem Kauf von der Ausrüstung überzeugen.
  • Verwöhnen Sie Ihre Füße. Verhindern Sie Blasen an den Füßen, indem Sie auf leichte Wanderstiefel umsteigen, die etwas größer sind als Ihre Straßenschuhe. Kombinieren Sie damit Wandersocken aus Wolle.
  • Packen Sie geschickt. Packen Sie nur Kleidung für einen Zeitraum von 24 Stunden ein – vom Wandern bis im Zelt und tragen Sie die gleiche Kleidung am ganzen Wochenende. Für Ihre Füße dürfen es aber ein paar extra Socken sein, um sie stets trocken zu halten.
  • Kochen wie ein Profi. Holen Sie sich einen leichten Gaskocher und ein oder zwei Gaskartuschen für ein langes Wochenende.
  • Schlafen wie ein Baby. Stellen Sie Ihren Schlafsack oder Luftmatratze auf eine 3-5cm dicke Isomatte in der Größe, sodass Ihre Beine oder Arme direkt an den Seiten herunterbaumeln. Ebenso sollten Sie Ihren Schlafsack in den Maßen wählen und ihn im Laden ausprobieren. Dabei sollte er für mindestens 10° Grad kältere Regionen ausgelegt sein, als die Nächte erwartungsgemäß bei Ihnen werden könnten.
Therm-a-Rest Luftmatratze Neo Air

104,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
  • Gönnen Sie sich ein wenig Luxus. Sie müssen nicht wie ein Mönch draußen leben. Nehmen Sie kleine Luxus-Artikel mit in den Rucksack: Ein Kartenspiel, ein Buch, die Kamerausrüstung oder einfach eine gute Flasche Wein.

Wanderschuhe mit SockenLebensmittel

Leckeres feines Essen ist nur eine Frage der intelligenten Menügestaltung: Mit Zutaten für die schnelle Zubereitung und ein bisschen Vorbereitung zu Hause.

  • Schreiben Sie Ihr Menü für die gesamte Reise komplett auf und warten Sie mit dem Einkaufen nicht bis zur letzten Minute. Hier ist ein Beispiel-Menü für zwei Personen auf einer 3-tägigen Reise: 2x Frühstück: 4 Packungen Instant-Haferflocken; Müsli mit Milchpuler. 3x Mittagessen: Hähnchenbrust-Sandwiches; Marmelade und Honig; Salami und Käse auf einem Bagel. 2x Abendessen: Pasta mit Pesto Soße und kleingeschnittener roten Paprika; Tortillas, Käse und Salsa, dazu dehydrierte Bohnen

Snacks: Studentenfutter, getrocknete Früchte, Energieriegel, Schokolade und Kekse

  • Verpacken Sie die Nahrungsmittel zu Hause neu und lassen Sie die sperrigen schweren Behälter daheim.
  • Experimentieren Sie mit gefriergetrockneter Nahrung. Getrocknete Nahrung ist schnell, einfach und besser als Sie denken. Sie ist durch den Wasserentzug bis zu 90% leichter und geringer vom Volumen als herkömmliche Nahrung.
  • Lassen Sie Bier zu Hause, aber vergessen Sie trotzdem nicht genügend Flüssigkeit mitzunehmen. Nehmen Sie ruhig Ihren Lieblingskaffee und einen leichten Filter für das Frühstück mit und etwas zum Anstoßen nach einer erfolgreichen Wanderung.

Fitness

Wenn Sie für ein paar Stunden wandern können, dann können Sie auch ein Wochenende mit Wanderrucksack durchwandern. Jedoch fühlt es sich mit ein bisschen Training am zweiten Tag immer noch angenehm an wie am ersten.

  • Wandern Sie sich in Form. Der beste Weg für jede Sportart zu trainieren ist es zu üben. Nehmen Sie einen vollbepackten Rucksack auf ihre Tagesausflüge mit. So können Sie auch direkt die Ausrüstung auf Herz und Nieren durchtesten.
  • Erobern Sie die Berge. Es gibt einen Grund, warum Wanderer in das Alpenland pilgern. Dort oben ist es sehr schön. Außerdem stärken Sie mit ihren Bergetappen die Muskeln in den Beinen(Quadrizeps, Beinbeuger und Waden) Diese Muskeln können Sie auch mit regelmäßigen Workouts mit Treppensteigen zu Hause trainieren.

Wandern IsomateFähigkeiten

Mit ein paar hilfreichen Tipps und Tricks lässt sich Ihr Wanderurlaub um Einiges erleichtern.

  • Lesen Sie die Anweisungen Ihrer Ausrüstung. Ignorieren Sie die Nachbarn und machen Sie einen ausführlichen Test mit der eigenen Ausrüstung: Bauen Sie das Zelt auf, Benutzen Sie den Gaskocher und testen ggf. einen Wasserfilter.
  • Verlieren Sie die Badezimmer Angst. Waren Sie noch nie ohne moderne Sanitäranlagen unterwegs? Ärgern Sie sich nicht. Sein Geschäft in freier Natur zu erledigen ist so natürlich wie das Wandern selbst, wobei selbst entlegenste Campingplätze haben Toiletten in Deutschland.
  • Achten Sie auf gute Manieren. Denken Sie daran: Camping ist wie ein Gast in einem fremden Haus zu sein. Campen Sie auf nacktem Boden oder Fels, erledigen Sie Ihr Geschäft nicht im naheliegenden Bach und lassen Sie Tiere und Pflanzen allein.
  • Orientieren Sie sich. Sie werden niemals verloren gehen, wenn Sie auf Ihre Umgebung von Anfang an Acht geben. Gleichen Sie ihren Standpunkt regelmäßig auf einer Karte oder mit einem Navigationsgerät ab, damit Sie immer orientiert bleiben, wohin Sie wandern.

Ähnliche Beiträge