Skip to main content

The North Face

The North Face Logo

The North Face ist ein Outdoor-Marke aus Amerika, die sich vor allem auf Jacken, Schuhe, Zelte und Rucksäcke spezialisiert hat. In Deutschland ist The North Face besonders für seine Funktionsbekleidung bekannt. The North Face gilt als Weltmarktführer und Weltmarke im Bereich Outdoor-Bekleidung.


The North Face Big Shot

107,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
The North Face Jester

50,15 € 68,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
The North Face Borealis

65,86 € 92,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Geschichte von The North Face

Im Jahr 1966 wurde das Unternehmen The North Face von Douglas Tompkins in san Francisco gegründet. Der damalige Geschäftsführer einer Bergsportschule hatte zusätzlich ein anliegendes Ladengeschäft, in dem er Bergsteigerausrüstung verkaufte. Zwei Jahre später wurde das Geschäft nach Berkeley verlegt und mit der Produktion der Hauseigenen Marke begonnen. Der Name The North Face stammt übrigens von den Bergen: Die Nordseite eines Berges gilt als die härteste zu besteigende Seite auf der Nordhalbkugel, daher The north Face. Bei dem Logo wurde der Logodesigner David Alcorn 1971 von der Felssilhouette des Berges Half Dome im Yosemite Nationalpark inspiriert.

The North Face wurde bereits im Jahr 1968 von Kenneth Klopp gekauft, der das Unternehmen mehr auf das Design und die Herstellung von Outdoorbekleidung und –Ausrüstung lenkte. Heute gehört das Unternehmen der amerikanischen Bekleidungsfirma VF Corporation.

Umweltschutz

The North Face setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Chemikalien ein. Bis 2020 soll keine umweltschädliche Fluorchemie mehr eingesetzt werden, um die Kleidung wasserabweisend zu machen. Seit 2015 verzichtet The North Face auf langkettige per- und polyfluorierte Kohlenwasserstoffe (PFC) mehr ein, sondern nur noch kurzkettige, um den wasserabweisenden Effekt zu erzeugen. The North Face hat auch eine langjährige Partnerschaft mit Bluesign, bei dem sie sich in fünf Schlüsselpunkten für eine Umweltfreundlichere Produktion einsetzen. Darunter sind vor allem Standards für eine ressourcenschonende und umweltfreundliche Produktion sowie Auflagen beim Arbeitsschutz und Verbraucherschutz zu erfüllen.