Skip to main content

Jack Wolfskin

Jack Wolfskin Logo

Die Marke Jack Wolfskin dürfte den meisten Deutschen ein Begriff sein. Jack Wolfskin stellt Funktionsbekleidung, Outdoorausrüstung wie Rucksäcke und Zelte sowie auch Schuhe her. Der Hersteller mit dem vollständigen Namen Jack Wolfskin Ausrüstung für Draussen GmbH & Co. KGaA hat heute seinen Sitz in Idstein.


Jack Wolfskin Dayton

47,57 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Jack Wolfskin Moab Jam

79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Jack Wolfskin Savona

49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Jack Wolfskin Moab Jam

93,39 € 99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Empfehlung Jack Wolfskin Rambler 28

86,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Jack Wolfskin Berkeley

37,46 € 49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Geschichte von Jack Wolfskin

Von der Gründung an im Jahr 1981 verbreitete sich das Belieferungsgebiet von zunächst nur Deutschland auf mittlerweile Europa und den asiatischen Raum. Dabei werden die mittlerweile über 600 Jack-Wolfskin Stores heute alle hauptsächlich im Franchise-System betrieben.Nach mehreren Verkäufen des Unternehmens übernahm im Jahr 2011 schließlich die US-Beteiligungsgesellschaft Blackstone den Hersteller. Im Zuge der Übernahme begann auch die stärke Expansion in den amerikanischen und asiatischen Raum.

Umweltschutz

Jack Wolfskin stand in den vergangenen Jahren mehrmals in der Kritik aufgrund der Nutzung umwelt- und gesundheitsschädlicher Schadstoffe in ihren Outdoorausrüstungen. Dabei geht es hauptsächlich um die in dem Outdoormarkt sehr häufig anzutreffende Verwendung von  per- und polyfluorierte Chemikalien bei der Produktion, um beispielsweise wetterfeste und atmungsaktive Kleidung herzustellen.

Jack Wolfskin reagierte auf die Kritik und plant bis 2020 den vollständigen Ausstieg aus der Fluorchemie. Der Hersteller gab im Jahr 2014 bekannt, dass 75% der Kleidung in der Sommersaison 2015 bereits PFC-frei sein sollten. Jack Wolfskin engagiert sich zunehmend dafür, ein umweltfreundliches und nachhaltiges Unternehmen zu werden. Dabei sind neben der Bemühungen um ein besseres Chemikalienmanagement auch die vielen Aktivitäten rund um Naturschutz und Ressourcenschonung zu nennen.